Das Juwel - Die Weiße Rose von Amy Ewing





Preis:  16,99 €
Format:  Gebunden
Seitenanzahl:  320
Genre:  Young Adult
Reihe:  Das Juwel
Verlag:  Fischer Verlage
ISBN:  978-3-8414-2243-9
Altersempfehlung:  ab 13
Muss ich haben! - Leseprobe


Rezension zu Teil 1
Rezension zu Teil 2















Das Arkanum schweigt.
Ich betrachte die kleine silberne Stimmgabel, die inmitten des Schmucks auf meiner Frisierkommode liegt. Garnets Worte hallen mir durch den Kopf.




Sie kann dem Juwel entkommen – aber nicht ihrer Bestimmung.
Der zweite Teil des Fantasy-Bestsellers ›Das Juwel‹ von Amy Ewing.


Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?
 

Amy Ewing ist in einer Kleinstadt in der Nähe von Boston aufgewachsen und hat in New York Kreatives Schreiben studiert. Die Autorin wohnt im New Yorker Stadtteil Harlem und verbringt ihre Zeit mit Schreiben, Käse essen und gelegentlichem Schauen von "Vampire Diaries"-Folgen. (Quelle: fischerverlage, Bild: Navdeep Singh Dhillon)





Der erste Teil endet damit, dass Violet und Ash von der Herzogin erwischt wurden. Violet und Ash haben sich ineinander verliebt und haben sich heimlich getroffen, obwohl so etwas streng verboten ist. Denn Surrogates ist es nicht gestattet auch nur mit anderen zu reden, geschweige denn mit einem Jungen, einem "Companion" Zeit zu verbringen. Die Herzogin, eiskalt wie sie sein kann, lässt Ash sofort in den Kerker sperren und veranlasst seine Hinrichtung. Violet bringt sie zurück in ihr Schlafzimmer und verlang von ihr die Wahrheit zu hören, ob sie mit dem Jungen geschlafen hat oder nicht. Da ein Surrogate ja eigentlich dazu da ist, der Herzogin ein Kind zu schenken. Violet ist eine starke Persönlichkeit, merkt aber in dem Moment sehr schnell, dass sie keine Chance gegen die Herzogin hat und verliert so auch eine gute Freundin. Die Herzogin will ihr mit aller Macht Angst machen und das gelingt ihr auch. 
Dennoch schaff es Violet mit Hilfe von außen dem Palast zu entkommen. Aber natürlich geht sie nicht ohne Ash. Den Trank, den ihr Lucien gegeben hat, um dem Palast zu entkommen, hat sie ihrer Freundin Raven gegeben, da sie gesehen hat, wie schlecht Raven behandelt wird und sie langsam immer mehr an ihrem Charakter verliert. Zusammen versuchen sie Raven zu finden und hoffen dass sie wohlauf ist.
Gemeinsam mit noch einem weiteren Verbündeten machen sie sich auf den Weg in Sicherheit. Lucien bringt sie an einen Ort, an dem sie vor allen anderen und der Welt sicher sind. Warum gibt es überhaupt Surrogates und was ist eigentlich ihre Macht? Dinge zu verändern, wachsen zu lassen? Oder sind sie eigentlich für etwas anderes geboren worden? Violet trifft mit Hilfe der weißen Rose eine Erkenntnis, die alles verändern kann ...

Aber wie sollen sie es jetzt schaffen sich gegen das Juwel und den Adel zu stellen? 
Können sie gemeinsam eine Armee gründen, und die Unterdrückung beenden?

Es beginnt eine tolle Reise, auf der Suche nach Gerechtigkeit und Frieden. 

Das Ende ist genauso gemein wie das Ende des ersten Bandes. Es bleibt spannend und ich kann es kaum erwarten wie die Geschichte um Violet und die Surrogates zu Ende geht.


Der zweite Teil ist genauso spannend und malerisch wie der Erste. Violet und ihre Freunde sind fantastische Charaktere, denen man gerne folgt und sich in ihre Abenteuer stürzt. Ich bin schon sehr gespannt auf den letzten Teil der Trilogie.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen