♥ Nataschas Jahr - 2015 ♥



Ich kann es zwar selbst kaum glauben, aber nun ist auch schon das zweite Jahr herum. 2015 ist vorbei und wir schreiben nun 2016. Gemeinsam mit euch möchte ich daher auf mein letztes Jahr zurück blicken. Analysieren, Gewinner küren, Enttäuschungen preisgeben, aber vor allem.. möchte ich mich mit euch freuen und auf ein neues Jahr anstoßen :)



Das Jahr war zwar unser zweites, doch ich muss an dieser Stelle feststellen, dass ich mir viele der Fragen, auf die ich in meinem ersten Jahresrückblick eingegangen bin auch heute noch stelle. Ist das, was hier tun eigentlich gut? Und woran misst man das eigentlich - "gut"? Am wichtigsten jedoch immer noch, ob das, was wir hier tun auch gut bei euch ankommt?

Im großen und Ganzen ist es bei der gleichen Personenkonstellation geblieben. Susy und ich reichen uns hier mehr oder weniger die Hand und wechseln uns ab, worüber ich immer noch mehr als froh bin! Je länger wir hier zusammen arbeiten, desto mehr merke ich, dass wir uns perfekt ergänzen - sowohl in Bezug auf unsere Blogarbeit, als auch persönlich. An dieser Stelle einen großen Dank an Susy für die tolle Freundschaft ♥

Seit diesem Jahr unterstützt uns auch vermehrt Bella mit ein paar Rezensionen und Beiträgen :) ♥

Für das neue Jahr haben wir uns außerdem endlich unsere eigene Domain vorgenommen. Den Header dazu dürft ihr natürlich heute schon bestaunen :)
Aber da ich mein Verlangen nach Verbesserung und Veränderung nun teils überkommen habe (wer mich kennt versteht sicher den Witz hinter dieser Aussage :D) haben wir uns dazu entschlossen, unserem Design treu zu bleiben. Optisch muss sich hier also niemand umgewöhnen.


Aber ganz ohne Veränderung und Innovation komme ich dann doch nicht aus. Gemeinsam mit Ally von MagicAlly Bookpricess Dreams und Laura von Skyline of Books haben wir ein völlig neues Projekt auf die Beine gestellt - den Boo-K-ollatio! Was ist das denn und - herrje - was soll das denn bedeuten? Anfangs war die Verwirrung groß, doch im Laufe der Aktion hat sie sehr großen Anklang bei euch gefunden. Im neuen Jahr dürft ihr euch daher auf weitere tolle Aktionen freuen. Wir haben bereits einiges in Planung ;)


Der Boo-k-ollatio ist eine Art Buchvergleich, wie der Name schon sagt. Der Name der Aktion setzt sich zusammen aus dem englischen Wort "book" (zu deutsch Buch) und dem lateinischen Wort "collatio". Dies stammt vom Verb "conferre" ab, welches „zusammentragen“ oder „zusammenkommen“ bedeutet. Das Nomen "Collatio" bedeutet als Substantiv so viel wie Vergleich, Gegenüberstellung oder auch Sammlung, Zusammenstellung, Beratung oder Diskussion.

Anders als bei herkömmlichen Blogtouren wollen wir nämlich zwei Bücher präsentieren statt nur einem! Dies zwei Bücher stellen wir in direktem Vergleich gegenüber. Dazu gibt es verschiedene Themenkomplexe bzw. Disziplinen, die es zu bestreiten gilt.

Diese beiden Aktionen gab es bisher bei uns zu verfolgen:

  

Aber ehe ich mich nun vollkommen in den Details verliere, komme ich gleich zum noch interessanteren Part - den Büchern! Um zu den jeweiligen Rezensionen zu kommen, klickt einfach auf die Cover :) (Schon wieder etwas dazu gelernt - eine ImageMap :D)

Was waren meine Jahreshighlights?
Das Buch Kirschen im Schnee wird wahrscheinlich noch lange auf Platz eins der besten Bücher bleiben, die ich je gelesen habe. Ein Buch, das auf verschiedenen Ebenen überzeugt und auch berührt. Ich habe ein liebenswürdiges Kinderbuch erwartet und bin mit einem wortgewaltigen Finale voller Emotionen belohnt worden.

Dass es auch das neue Buch von Katrin Zipse auf das Siegertreppchen geschafft hat, ist nicht weiter verwunderlich. Katrin Zipse ist wunderbar unkonventionell und sticht aus der Masse heraus. Sie schreibt Bücher mit Themen, an die sich nicht jeder herantraut, und sie trifft einen Nerv. Ihre Bücher machen schlichtweg Spaß. Wer noch keines ihrer Bücher gelesen hat, sollte sich schämen und gleich morgen in die nächste Buchhandlung des Vertrauens eilen!

Dunkelsprung hat es aus einem anderen Grund in die Top drei geschafft. Der Schreibstil in diesem Buch ist vollkommen eigen. Sicher wird er nicht jedem zusagen, doch ich war begeistert. Ständig war ich am Schmunzeln über einen "Nixenentführenden Unhold" und "proletarische Fliegen". Leonie Swan spielt gekonnt mit Metaphern, Onomathopoesien und anderen Stilmitteln, die vielen namhaften Autoren gänzlich unbekannt sind. Man muss die Stilmittel nicht einmal benennen können, oder etwas davon verstehen, man merkt sie beim Lesen unweigerlich. Ich persönlich hatte einfach Spaß beim Lesen :)


Welches Buch hat mich negativ überrascht?


Der Tag, als wir begannen, die Wahrheit zu sagen ist ein Buch, dessen Klappentext  mich bereits völlig in seinen Bann ziehen konnte. Doch bereits beim Titel hatte ich meine ersten Problemchen. Müsste es korrekterweise nicht "Der Tag, an dem wir begannen, die Wahrheit zu sagen" heißen? Ich kann mich auch irren, glaube es aber eigentlich nicht. Auch das Buch zeichnete sich leider durch weniger Tiefgang aus, als ihm gestanden hätte. Vom Schreibstil ganz zu schweigen. Einem Essay nachempfunden fand ich die Idee wunderbar erfrischend, doch die Autorin hat es leider ziemlich mit Fußnoten übertrieben. Auch die verschiedenen Sprachebenen wurden laufend vermischt. Womöglich bin ich einfach mit zu hohen Erwartungen an dieses Buch heran getreten.

Welches Buch hat mich positiv überrascht?


Viele sind nun wahrscheinlich verwundert, dass es gerade dieses Buch geschafft hat, mich nachhaltig zu beeindrucken. An was das liegt? Ich hatte eine nette Geschichte aus dem Fantasy/Young Adult Bereich erwartet, wurde jedoch mit einem thematisch bis zur Perfektion recherchierten Hintergrundwissen im künstlerischen, sowie auch im literarischen Bereich belohnt. An dieses Buch solltet ihr euch allerdings nicht heranwagen, wenn ihr über wenig bis kein Wissen aus dem kunsthistorischen Bereich verfügt, das könnte den Spaß an der Geschichte leicht schmälern :D

Die schönsten Cover?

Ich denke, dass ich zu diesem Punkt nicht viel sagen muss, denn die Cover sprechen für sich. Oder irre ich mich?

Die besten Hörbücher?

Gerade im letzten Jahr habe ich vermehrt gemerkt, dass ich Hörbücher mehr als nur mag - ich liebe sie. Überraschenderweise habe ich mir auch sehr schwer damit getan, meine liebsten auf nur drei zu reduzieren, denn fast alle waren einfach nur toll. Eleanor und Park hat es auf die eins geschafft, weil die Geschichte mich auch jetzt immer noch berührt. Eleanor und Park ist eines dieser Bücher, an denen man kaum vorbei kommt. Es wirkt unscheinbar, der Klappentext klingt nett, das Cover ist schlicht gehalten. Man denkt, man kann sich ein Bild vom Inhalt des Buches machen, doch in dieser Annahme geht man falsch. Bereits in den Anfängen merkt man, dass sich zwischen den Zeilen und Seiten so viel mehr verbirgt als nur die geschriebenen Worte der Autorin.

Trix Solier wartet zwar nicht mit einer LKW Ladung Gefühlen auf, doch mit viel Witz und einem Hang zum Sarkasmus erschuf Sergej Lukianenko eine Parodie auf unsere Gesellschaft, spann eine amüsante Geschichte drum herum und spickte alles mit den schillerndsten Charakteren und Persönlichkeiten. Ich bin restlos begeistert und sage euch: wer bisher an diesem Buch vorbei gegangen ist, hat etwas verpasst und sollte sich schämen! (Am besten auf dem Weg zur nächsten Buchhandlung des Vertrauens, um dieses Buch oder Hörbuch zu kaufen!)

Liebe ist was für Idioten. Wie mich von Sabine Schoder ist eine emotionale Achterbahn, die vom Leben selbst gezeichnet ist. Das pure und ungeschönte Leben mit all seinen Macken zeigt sich mal wieder von seiner besten Seite und der Leser darf mit Viki bangen, hoffen und fürchten. Eine Geschichte, die sich keiner entgehen lassen sollte! Auch ich war anfangs skeptisch - bin aber froh, dass ich mich in dieser Geschichte verlieren durfte.

Wie viele Bücher und Hörbücher habe ich im letzten Jahr gelesen und gehört?

Im Laufe des Jahres habe ich die Bücher zwar in meiner Leseliste festgehalten, doch wirklich nachgezählt habe ich bis heute nicht. Wenn mich gestern jemand nach den Zahlen gefragt hätte, hätte ich geschätzt, dass ich es wohl kaum auf 40 Bücher und 20 Hörbücher geschafft habe. Wie viele es aber letztendlich wirklich sind? 

40 Bücher
39 Hörbücher

Ach du liebe Güte! Mein Vorsatz für 2016? Endlich mal wieder mehr lesen! Zu meiner Verteidigung, ich hatte in der Uni auch einiges um die Ohren. Wahrscheinlich werden es 2016 noch weniger Prüfungen denn Mitte des Jahres erwarten mich noch meine Prüfungen. Drückt mir die Daumen :D

Was haben wir im Bloggerjahr 2015 erreicht?

Letztes Jahr habe ich euch unsere Zahlen und Statistiken an dieser Stelle aufgelistet. Dieses Jahr verzichte ich allerdings aus einem einfachen und guten Grund darauf. Ich habe leider festgestellt, dass die Konkurrenz unter einigen Bloggern immer stärker zunimmt und diesen Trend möchte ich nicht weiter anfeuern. Denn wir bloggen nicht um besser oder schlechter als jemand anderes zu sein. Als häufiger angeklickt zu werden oder aus anderen Gründen, die uns über andere erheben. Wir haben Spaß an dem was wir tun und hoffen, dass auch unsere Leser Spaß daran haben und uns im neuen Jahr aufs Neue unterstützen werden. Denn was wären wir ohne euch Leser? 

Durch das Bloggen haben wir tolle Freundschaften geschlossen und wir konnten unser Hobby mit anderen teilen. Etwas schöneres kann ich mir hier nicht vorstellen. Danke :)

Auf ein tolles Jahr 2016 :)

Was hat das Jahr 2015 für euch gebracht? Was waren eure Highlights und wie viele Bücher habt ihr gelesen? Habt ihr eventuell gute Vorsätze für das neue Jahr? :)

Kommentare:

  1. Schöner Rückblick :) Doch ich glaube habe kein einziges deiner erwähnten Bücher bzw. Hörbücher weder gelesen noch gehört :3

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wirklich nicht? Dann musst du das unbedingt ändern!!! :)

      Löschen
  2. Hallo Natascha,

    ein wirklich sehr schöner Jahresrückblick! ♥
    Deinen letzten Absatz (Was haben wir im Bloggerjahr 2015 erreicht?) kann ich nur so unterschreiben und finde Deine Worte zu diesem Thema klasse :-)

    Liebste Grüße und schon mal ein schönes, erholsames Wochenende!
    Tanja ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr für deine lieben Worte! Ich freue mich, dass dir mein Rückblick gefallen hat :)

      Dir auch ein tolles Restwochenende (hoffentlich weniger kalt und verregnet wie hier :D) ♥

      Löschen