Mariposa - Bis der Sommer kommt von Nicole C. Vosseler





Preis:  18,99 €
Format:  Gebunden
Seitenanzahl:  448
Genre:  Young Adult
Reihe:  -
Verlag:  cbj
ISBN:  978-3-570-15536-3
Altersempfehlung:  12
Muss ich haben!


Ein Flügelschlag in eine andere Welt

Jake ist auf die schiefe Bahn geraten und muss seinen Community Service in Mariposa antreten, einem gottverlassenen Ort am Rande des Yosemite-Parks in Kalifornien. Dort trifft er auf Nessa, ein sonderbares Mädchen mit roten Haaren, weißer Haut und dunklen Augen. Sie lebt mit ihrer Familie zurückgezogen im Wald, und obwohl sich Jake über sie lustig macht, bekommt er sie nicht mehr aus dem Kopf. Ganz offensichtlich erwidert sie seine Gefühle, doch ihre Familie und die ganze Kommune, der sie angehört, sind strikt dagegen, dass die beiden sich treffen. Denn Nessa ist tatsächlich nicht ganz von dieser Welt …

"Bis ich vor der Wahl stand, den Weg weiter zu gehen, der mir vorherbestimmt war. Oder den schützenden Kokon abzustreifen, in dem ich mein bisheriges Leben verbracht hatte. In den Abgrund zu springen und zu hoffen, dass meine neuen Flügel tragen würden."

 Ein Buch über das ich schon des Öfteren gestolpert bin, das ich aber nie in die Hand genommen habe, da ich mir nur allzu wenig darunter vorstellen konnte. Handelt es sich um ein Buch aus dem Young Adult Bereich? Eine nette Romanze, oder doch eher Fantasy? Wer oder was ist eigentlich Mariposa? Und was passiert, wenn der Sommer wirklich da ist?

Nun habe ich mich an das Buch gewagt und die erste mehr oder weniger gehaltvolle Aussage, die ich treffen kann ist: Auch nach längerem Lesen kann ich mir meine Fragen nicht so recht beantworten. Im Gegenteil, nach nur hundert Seiten hatte ich auf einmal doppelt so viele Fragen, wie vorher! Ich muss ehrlich sein, mehr als einmal habe ich das Buch frustriert zur Seite gelegt. Musste jedoch immer weiter lesen.

Erzählt wird die Geschichte im Wechsel von den beiden Protagonisten Nessa und Jake. Nessa, ein zierliches Mädchen, über das man erst im letzten Drittel genaueres erfährt und Jake. Ein Junge aus schwierigen Verhältnissen, der seine Zeit in Mariposa absitzen muss. Der danach nur wieder zu seinem aussichtslosen Alltag zurückkehren möchte. Doch das Schicksal hält für beide etwas anderes bereit, führt sie zusammen und verkompliziert, wo es nur geht.

Ich konnte mich während des Lesens besser mit Jake identifizieren. Er war für meinen Teil realistischer gestaltet und seine Gefühle waren sehr nachvollziehbar geschildert. Die meisten seiner Handlungen konnte ich gut nachvollziehen und bereits nach kurzer Zeit habe ich mit ihm mitgefiebert. Ein toller männlicher Protagonist, der beweist, dass Sentimentalität und Wärme durchaus männlich sind!

Zu Beginn noch ein wenig skeptisch Nessa gegenüber, wollte ich sie am Ende der Geschichte kaum ziehen lassen. Langsam schlich sich das unscheinbare und vollkommen entrückte Mädchen in mein Herz. An dieser Stelle fällt es mir jedoch schwer, mehr dazu zu verraten, ohne euch etwas von der Geschichte vorweg zu nehmen. Die Geheimniskrämerei am Anfang ist aber auf jeden Fall gerechtfertigt :D

Die Geschichte selbst ist wunderbar und verzückend. Zuckersüß und bitter zugleich. Mitreißend und voller Gefühl. Mit einem sehr poetisch entrücktem (das Wort muss ich einfach benutzen!) Blick beschreibt die Autorin das Umfeld, die Geschichte, die Welt und Personen und setzt vollkommen andere Prioritäten. Erst nach diesem Buch sind mir die verschiedenen Facetten des Sommers, oder des Gefühls warmer Luft auf der Haut bewusst. Mit Präzision und Liebe zum Detail staffiert Nicole C. Vosseler die Welt rund um Mariposa aus und erweckt selbst das letzte verdorrte Blatt im Herbst, den matschigen Schnee oder die zögerlichen Knospen des frühen Frühlings zum Leben.

Nicht nur einmal hat die Autorin mich als Leserin auf vollkommen falsche Fährten geschickt, die Handlung immer wieder gedreht, gekippt und gewendet. Lediglich am Ende wurde es vorhersehbar.

Für mich hätten zu Beginn der Geschichte wenigstens die ein oder andere Frage geklärt werden können, denn so war es für mich eine komplette Reizüberflutung an offenen Fragen. Das gipfelte sogar darin, dass ich mir nicht mal mehr über das Genre des Buches bewusst war! Außerdem finde ich das Buch nach hinten raus gemessen an der vorangegangenen Geschichte ein bisschen zu simpel aufgelöst.

Mariposa - Bis der Sommer kommt ist ein wunderbares Buch um uns auf den Sommer einzustimmen. Ein Buch voller Poesie und schillernder Bilder. Ein Schreibstil, der Spaß macht, gepaart mit tollen Protagonisten, was will man mehr? Gute vier Kleckse von mir und eine Leseempfehlung, gerade zu dieser Jahreszeit :)

Manchmal löst der Flügelschlag eines Schmetterlings eben doch einen Tornado am anderen Ende der Welt aus.



Kommentare:

  1. Ich habe von der Autorin "In dieser ganz besonderen Nacht" gelesen und war total begeistert. Die Autroin beschreibt alles so schön und man ist eingenommen. Mariposa klingt auch total klasse, obwohl ich es schade finde, dass deine Fragen nicht wirklich beantwortet worden sind.
    Eine sehr schöne Rezension.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher hat es mich ein wenig abgeschreckt, dass das Buch so dick ist, aber es sieht ganz danach aus, als müsste ich "In dieser ganz besonderen Nacht" auch noch lesen :)

      Löschen
    2. Das hat man ganz schnell durch ;-). Und mich schreckt sowas auch immer ab.

      Löschen