Skalpelltanz von Jenny Milewski


Preis:12,99 €            
Format:Borschiert
Seitenanzahl:400
Genre:Thriller
Reihe:-
Verlag:Heyne Verlag
ISBN:978-3-453-41837-0     
Altersempfehlung:ab 16
Muss ich haben :) - Leseprobe





Sie reden wieder über ihn. 
Der Junge hockt unter dem Säulentisch im Wohnzimmer. 
So weit wie möglich in der Mitte der runden Tischplatte, Arme und Beine um die kugelförmige Säule geschlungen, die Wange auf dem glattpolierten Holz ruhend.


Carl Cederfeldt ist Chirurg. Und Mörder. Sein Instrument ist das Skalpell. Zum Glück ist er kein Mensch aus Fleisch und Blut, sondern der Fantasie des schwedischen Horrorautors Jonas Lerman entsprungen. Aber Lerman hat genug von Blut und Gewalt und beschließt, kein weiteres Cederfeldt-Buch mehr zu schreiben. Doch so einfach ist das nicht. Lerman kann mit dem Schreiben nicht aufhören, und in seiner Umgebung geschehen plötzlich mehrere grausame Morde an jungen Mädchen. Präzise und brutal. Genau so, wie Carl Cederfeldt vorgehen würde. Zum Glück ist er kein Mensch aus Fleisch und Blut ...


© Johan Wilen
Jenny Milewski, geboren 1971, liebt Thriller und Horror. Sie arbeitet in der Werbebranche und hält neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit Vorträge über Spannung in Literatur und Film. In der schwedischen Szene hat sie bereits einen Namen und steht mit ihrem Debütroman "Skalpelltanz" für eine neue Thrillergeneration. Jenny Milewski lebt mit ihrem Mann in Malmö.




"Carl streckte die Hand nach hinten und legte den Kontakt um. Dann rollte er das Handtuch aus, wählte zwei Messer und krabbelte hinter den Strohballen hervor. Der bis eben noch so dunkle Stall badete jetzt in starkem Scheinwerferlicht. Es hatte die halbe Nacht gedauert, die über dreihundertfünfzig Zweizollnägel am Betonboden festzukleben, ihm taten davon immer noch die Knie  und der Rücken weh. Ganz zu schweigen von den langen Stunden, die er gebraucht hatte, um die Spitzen heimlich in der Werkstatt extra scharf zu schleifen. Da lagen seine beiden Opfer, blutend und verwirrt, und blinzelten hilflos in das grelle Licht. Die Teufel. Endlich war seine Zeit gekommen. Endlich würde er zurückschlagen."


Schon allein das Cover hat mich zu Beginn in seinen Bann gezogen. Ein weißes Buch, die Schrift sieht aus, als wäre sie in das Buch geritzt worden und mit rot, wie Blut umrandet. Für mich ein typisch ansprechendes Cover für einen Thriller.

Der Beginn der Geschichte ist gut und flüssig geschrieben. Der Leser hat keine Probleme sich schnell in die Geschichte einzufinden. Am Anfang dreht sich alles ausschließlich um Jonas Lerman. Der Autor des berühmten Carl Cederfeldt, der durch seinen ersten Thriller "Skalpelltanz" berühmt wurde. Der Leser erfährt, wie er lebt, wie er sich bei Autogrammstunden und Lesungen verhält und was seine ständigen Gedanken sind. Man kann sich sehr gut in ihn hineinversetzen. Will man diese Aufmerksamkeit zu seinen Büchern haben? Wann muss das nächste Buch auf den Markt kommen? Soll es noch schlimmer und brutaler werden? Und wer ist eigentlich der Star: Jonas Lerman oder Carl Cederfeldt? 

Jonas fühlt sich ausgelaugt und ihm fällt es schwer sich ein neues Buch über Carl zu schreiben. Die Bilder, die er früher im Kopf hatte, die ihm seine Geschichten gegeben haben, sind auf einmal verschwunden. Doch so wie es aussieht hat er keine andere Wahl. 

Doch plötzlich geschehen Morde, die genauso brutal und erschreckend sind, wie die von Carl Cederfeldt. Jonas Lerman beginnt sich die Frage zu stellen, was von alldem ist Fiktion und was ist die reale Wirklichkeit?

Der Schreibstil ist flüssig und gut durchdacht. Wie bei einem spannenden Thriller bringt die Autorin die Leser immer wieder auf eine falsche Fährte und dadurch kann man als Leser wirklich nur schwer erahnen, wie sich das Buch weiterentwickeln wird. Wer auf einen perfekt durchdachten, aber auch etwas härteren Thriller steht, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Die letzte Wendung auf den letzten Seiten hat es wirklich in sich ...


Kommentare:

  1. Huhu liebe Susy!

    Ich werde das Buch demnächst auch lesen und deshalb habe ich mir sehr über deine positive Rezension gefreut. Ich bin wirklich schon sehr gespannt darauf, da ich mir nicht richtig vorstellen kann was da auf mich zukommen wird. ^.^

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jasi,
      Ich wünsche dir ganz viel Lesevergnügen und eine tolle gruselige Zeit mit dem Buch :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallöchen,
    das ist glaube ich die erste Rezension, die ich zu diesem Buch lese. Ich wollte auch ehrlich gesagt nur mal sehen, was andere dazu sagen, da eine befreundete Bloggerin das Buch gelesen hat und damit anscheinend gar nicht so gut zurecht kam. Aber gut, dass es auch positive Stimmen dazu gibt. Ich finde es immer so spannend wie unterschiedlich die Wahrnehmung beim Lesen ist. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,
      ich hoffe du kannst dann im nachhinein auch positiv über das Buch sprechen :) Wünsche dir viel Spaß beim Lesen.
      Liebe Grüße

      Löschen