Zwölf Wasser Buch 1 - Zu den Anfängen von E. L. Greiff





Preis:  16,90 €
Format:  Broschiert
Seitenanzahl:  608
Genre:  Fantasy
Reihe:  Zwölf Wasser Buch 1
Verlag:  DTV
ISBN:  978-3-423-24914-0
Altersempfehlung:  16
Muss ich haben!
Offizielle Website: http://www.12wasser.de/
Der archaische Kampf zwischen Gut und Böse
Wasserstände sinken, Quellen versiegen. Noch ist die Bedrohung des Kontinents kaum spürbar, die Völker leben in Frieden. Aber die dunklen Vorzeichen einer Katastrophe, weit grausamer als eine weltweite Dürre, häufen sich. Denn die Quellen spenden mehr als nur Wasser ...

Die Undae, eine Gemeinschaft von Frauen, die dem Wasser verbunden sind und darin lesen können, brechen ihr jahrhundertelanges Schweigen und warnen die Menschen. Drei von ihnen machen sich auf den langen Weg zu den zwölf Quellen mit dem Ziel, die Katastrophe vom Kontinent abzuwenden. Sie gehen nicht allein. Ein Schwertkämpfer, der sich gegen seine Bestimmung wehrt, ein junger Hirte auf der Suche nach Rache und sein Falke begleiten sie. Aber wie soll man eine ganze Welt retten, wenn es unmöglich scheint, sich selbst zu retten?



"Drei mal drei sollen gehen
und dreimal eine begleiten,
die Quellen aufzusuchen.
Das ist der Rat der Undae.
Denn:
Zwölf Wasser sollen fließen,
zwölf Quellen sollen sprechen,
vom Werden und Vergehen durch die Zeit.
Zwölf Wasser sollen fließen,
zwölf Quellen sollen stillen
der Menschen Durst nach Menschlichkeit.
So soll es sein, so ist es nicht mehr.
Wasser sinkt. Wasser steht. Wasser schweigt.
Menschlichkeit versiegt, und Bitternis steigt
auf in den Seelen, dunkel und schwer.
Etwas geht vor. Eile!
Drei mal drei sollen gehen
und dreimal eine begleiten,
das Wasser des Sees zu den Anfängen tragen.
Das ist der Wunsch der Undae.
Aber wisset:
Hoffnung ist Anlass, nicht Kenntnis.
Die Reise ist lang, der Ausgang ungewiss."
(S.171)

Zwölf Wasser von EL Greiff habe ich tatsächlich schon zwei mal gelesen. Das erste Mal war ich schon begeistert, aber zu dem Zeitpunkt hatte ich noch keinen Blog und habe folglich auch nichts darüber geschrieben. Da ich nun die gesamte Trilogie habe, habe ich mich auch noch einmal über Band eins hergemacht und muss sagen: Ich bin froh, dass ich das Buch jetzt rezensiere. Mit der Zeit wurden meine Rezensionen immer durchdachter und ich weiß nicht, ob meine Worte dem Buch anfangs gerecht geworden wären.

Die Geschichte beginnt phantastisch. Man wird langsam an die Welt herangeführt und versinkt schon bald in ihr. Alles ist stimmig und gut durchdacht, in nichts ähnelt die Welt unserer. Es herrschen andere Verhältnisse, es gibt eine andere Zeitrechnung und die Menschen leben nach anderen Vorsätzen. Das alles sind typische Attribute eines High Fantasy Buches und dennoch sticht Zwölf Wasser heraus, an was liegt das?

Zu großen Teilen liegt das sicher an dem wundervollen Schreibstil, den die Autorin an den Tag legt. Die Geschichte hat ihren eigenen Rhythmus und die Worte aus Zwölf Wasser stimmen eine Symphonie voller Poesie und Sprachgewalt an. Mit viel Liebe zum Detail gestaltet die Autorin eine mehr als glaubwürdige Welt, lässt Charakere zum Leben erwecken und verzaubert den Leser. EL Greiff hat eine vollkommen eigene Art, mit Worten zu spielen. Die Seiten fliegen nur so dahin, für mich fühle es sich kaum nach Lesen an. Trotz den gut 600 Seiten hatte ich das Buch das erste mal an zwei Tagen durch und beim zweiten Mal habe ich kaum länger gebraucht. Verblüffend, dass es sich hier um ein Autorendebut handelt

Die Charaktere sind wie gesagt sehr realistisch und vielschichtig. Aber nicht nur den Charakteren hat die Autorin viel Zeit gewidmet, mir persönlich haben besonders die Szasla gefallen. Große Falken, die sich einen Menschen aussuchen und ihn dann auf Lebzeit begleiten, sogar in Gedanken mit ihnen kommunizieren. Es gibt nicht mehr viele von ihnen, und für Babu ist es eine große Ehre, auserkoren worden zu sein. Er darf ein Falkenei ausbrüten, einen Falken aufziehen und ein Bündnis mit seiner Fälkin Juhut eingehen. Was die beiden jedoch erleben und wo es sie hin verschlägt? Das möchte ich euch nicht vorweg nehmen. Aber was ich euch verraten kann: ich finde es wunderbar, wie die Autorin es immerzu schafft, verschiedene Handlungsstränge subtil zu einem zu verweben. Entgegen allem, was man kennt, trennen sich in diesem Buch auch diverse Handlungsstränge, einfach großartig, real und greifbar.

Doch mit Zwölf Wasser hat EL Greiff nicht nur ein wunderbares Fantasy Epos geschaffen, sondern übt auch unterschwellige Kritik an der realen Welt. Das Wasser wird knapp, die Quellen versiegen und mit ihnen verschwindet auch jegliche Menschlichkeit aus der Welt. Wie eng hängen Wasser und Menschlichkeit zusammen? Inwieweit ist ein Leben ohne Wasser möglich? Das Wasser als Lebenselixier - Kritik an der Gesellschaft, verpackt in einem poetischen und sprachgewaltigen Fantasy Epos der berührt. 

Alles in allem fand ich Zwölf Wasser auch beim zweiten Mal phantastisch. Wenn überhaupt, dann hat mir das Buch noch besser gefallen als beim ersten Mal. Ich empfehle das Buch allen, die gerne lesen. Egal ob Fantasy, Krimi oder Schicksalsromane, "Zwölf Wasser" ist ein Buch, das man gelesen haben muss! Ich vergebe erstmalig fünf Kleckse mit Stern (gerade noch schnell gebastelt :D )



Kommentare:

  1. Guten Morgen :-D
    also ich lese das Buch ja auch gerade, bin zwar erst im 1. Drittel, aber ich kann Dir jetzt schon zustimmen!!! Ein Buch was einen In den Bann zieht und was einfach gelesen werden muss!! Danke für diesen tollen Buchtipp!!!!!

    Liebe Grüße

    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na siehst du? Habe ich dir doch von Anfang an gesagt, das Buch liest sich von ganz alleine, so gut ist es ♥

      Löschen
  2. Klingt nach einem tollen Buch. Ich glaube, ich habe es auf meinem SUB, vielleicht sollte ich es von da endlich befreien.
    Danke für den Tipp.

    Liebe Grüße
    Valentina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das solltest du tatsächlich! Ich bin gerade beim zweiten Band, und der steht dem ersten in nichts nach :)

      Löschen
  3. Hallo,

    über deinen Kommentar im Käkula bei Facebook bin ich über euren Blog gestolpert und direkt mal hier geblieben :-) Es gefällt mir hier sehr gut.

    Dieses Buch habe ich schon öfter gesehen, bin aber immer daran vorbeigegangen. Keine Ahnung, warum. Aber deine Rezension ist klasse, ich glaube, das wäre definitiv etwas für mich :-)

    LG
    Kata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, die Liste arbeite ich auch gerade ab, hat bei mir nur ein wenig länger gedauert, bis ich dazu kam :)

      Das freut uns, dass es dir hier gefällt, das ist immer wieder Balsam für die Seele :)
      Und das Buch solltest du dir unbedingt vormerken. Wie man in der Rezension schon lesen kann hat es mir super gefallen :P

      Löschen