Blogtour zu Back to Blue - Titelthemenpoesie / Literatur / freie Poesie

Heute ist es schon so weit, ich darf euch zum letzten Stopp unserer Blogtour zu Back to Blue begrüßen ♥
Bei Laura durftet ihr bereits einiges über Freundschaft erfahren und Julia und Anna haben das Thema Liebe unter zwei vollkommen unterschiedlichen Gesichtspunkten beleuchtet. Gestern hat Ally euch einiges über die eigene Wahrnehmung, Selbstbewusstsein und Selbstfindung berichtet und bei mir geht es heute ähnlich ernsthaft weiter. Ich befasse mich mit der "Titelthemenpoesie", die zur sogenannten freien Poesie gehört, was im weitesten Sinn der Literatur angehört


Wie definiert man eigentlich Literatur?
Literatur ist seit dem 19. Jahrhundert der Bereich aller mündlich (etwa durch Versformen und Rhythmus) oder schriftlich fixierten sprachlichen Zeugnisse. (Quelle: Wikipedia)
›Literatur‹ (im Sinne von ›Dichtung‹) ist ein ästhetischer Gegenstand, der sich ständig wandelt und daher nicht ›exakt‹ definiert werden kann. (Quelle: Literaturwissenschaft online Uni Kiel)
Und was genau bedeutet das?

Auf Deutsch bedeutet das, dass alle überlieferten Geschichten, sei es mündlich oder schriftlich bereits zur Literatur zählen. Die Voraussetzung für mündlich überlieferte Literatur ist allerdings, dass sie
nicht verfälscht wurde. Nach dem Flüsterpostprinzip verfälschte Aussagen gehören folglich nicht zur Literatur. Das berühmteste Beispiel für lange mündlich überlieferte Literatur ist die Bibel, wobei ich auch nichts darüber sagen kann, inwieweit der Inhalt dem Flüsterpostprinzip erlag :D
Genauer definiert sind hingegen die geschriebenen Texte. Allgemein kann man jedes schriftliche Zeugnis der Literatur zuordnen. Hierbei muss man allerdings unterscheiden, welches Stück welche Qualität hat. Emilia Galotti ist sicherlich literarisch wertvoller, als der Einkaufszettel von gestern Abend. Deswegen möchte ich im breitgefächerten Bereich der Literatur näher auf die sogenannte "Freie Poesie" eingehen.

Was macht die "freie Poesie" so besonders?

Um zu verstehen, was die freie Poesie bedeutet, möchte ich euch erst erklären, was Poesie als solche überhaupt bedeutet.
Das Wort Poesie (von gr. ποίησις poiesis, „Erschaffung“) bezeichnet erstens einen (Quelle: Wikipedia)
Textbereich, dessen Produktion traditionell nach den poetischen Gattungen geteilt wird. Nach Aristotelischer Poetik (so das Wort für die Theorie der Poesie) sind dies Drama, Epos und kleinere lyrische Gattungen. Im Deutschen wird seit dem 19. Jahrhundert eher von Literatur und literarischen Gattungen gesprochen. Allenfalls kurze Gedichte behielten das Wort, so etwa im Falle des Poesiealbums.
Wir merken also, jede Poesie gehört zur Literatur, aber nicht alle Literatur ist auch gleich Poesie. Poesie ist viel tiefgründiger und ruft meist Gefühle hervor oder befasst sich mit diesen. Im Laufe der Zeit hat sich die allgemeine Bedeutung des Wortes verändert und im allgemeinen Sprachgebrauch werden Gedichte meist mit Poesie gleichgesetzt, was jedoch nicht immer der Fall ist. Das beste Beispiel für "freie Poesie" ist meiner Meinung nach der Poetry Slam.
Ein Poetry Slam (sinngemäß: Dichterwettstreit oder Dichterschlacht) ist ein literarischer Vortragswettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Die Zuhörer küren anschließend den Sieger. Ausschlaggebend ist dabei, dass der Textvortrag durch performative Elemente und die bewusste Selbstinszenierung des Vortragenden ergänzt wird. (Quelle: Wikipedia)
Bei einem Poetry Slam werden selbstgeschriebene Texte also einem Publikum vorgetragen und durch Gestik, Mimik oder Intonation ansprechend gestaltet. Dabei muss dich der Text nicht reimen, der
Text muss lediglich sinnig sein, ansprechend und literarisch wertvoll. Doch was ist literarisch wertvoll und was ansprechend? Wo fängt welcher Sinngehalt an und wo endet das Verständnis des Publikums? Genau darin besteht im Endeffekt der Reiz beim Poetry Slam und auch bei der freien Poesie. Mit klaren Worten wollen wir bestimmte Gefühle mitteilen und wir erwarten auf diese eine ganz bestimmte Reaktion vom Publikum. Freie Poesie definiert sich also nicht durch die äußere Form, sondern die innere und den Sinngehalt. Eine natürliche Metrik findet man als Künstler von selbst wenn man seine eigenen Werke vorträgt. Und genau hier möchte ich ansetzen um euch zu erklären, was genau Titelthemenpoesie ist.

Aber vorher kommt hier die Frage, um ein Los zu sammeln:




Was haltet ihr von freier Poesie? Habt ihr auch schon einmal literarische Texte produziert, um euren Gefühlen Ausdruck und eine Stimme zu verleihen?
______________________________________________________________


Die Titelthemenpoesie

Kid schreibt selbst Gedichte, literarische Werke und übt sich in der freien Poesie. Doch ihr selbst ist es nicht genug, mit eigenen Worten zu jonglieren und so tiefe Gefühle auf das Blatt Papier zu zaubern. Sie möchte mehr. Daher schnappt sie sich Zeitungartikel und sammelt die Überschriften daraus. Diese versucht sich dann entsprechend ihren Gefühlen zu völlig neuen Sinngehalten zusammensustellen. Was dabei herauskommt ist vollkommen neu und berührend. Sie benutzt fremde Worte, um sie in ihre eigenen zu verwandeln.

Ein kleines Beispiel soll euch verdeutlichen, was ich meine :)



Somit wären wir auch schon am Ende des letzten Beitrages zu unserer Tour. Ihr fragt euch nun sicher, was ihr denn tun müsst, um euch das Extra Los zu verdienen? Ich will euch nicht länger auf die Folter spannen, daher:

>> Erstellt euer eigenes kleines Stück Titelthemenpoesie. Dafür müsste ihr allerdings keine Überschriften benutzen, sammelt einfach mindestens zwei Sätze, oder Satzteile von mindestens zwei der teilnehmen Blogs die euch besonders gut gefallen und kommentiert sie hier. Ich freue mich schon, was ihr euch einfallen lasst! :) <<


Ihr seht, so schwer ist es also gar nicht, diesen tollen Plüschwal zu gewinnen. Wenn ich könnte, würde ich ja selbst mitmachen und ihn mir im Handumdrehen *schwupps* selbst unter den Nagel reißen :D

Wann hält die Tour wo?
  • 30.03. bei Laura
    Freundschaft/Back to Black
  • 31.03. bei Julia
    Liebe (zu Maxim)
  • 01.04. bei Anna
    Das Duo/Liebe der Eltern zu ihren Kindern
  • 02.04. bei Ally
    Selbstwahrnehmung/Selbstfindung/Selbstbewusstsein
  • 03.04. hier bei uns (Natascha)
    Titelthemenpoesie/Literatur/freie Poesie
  • 10.04 Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs

Was gibt es zu gewinnen?
  • Es gibt ein Exemplar von "Back to Blue" zu gewinnen.
  • Bei uns habt ihr heute zusätzlich die Möglichkeit auf den Sondergewinn. 
Und was müsst ihr tun um zu gewinnen?

Viele von euch kennen es sicher noch von unserer Blogtour zu Kirschen im Schnee. Jeden Tag habt ihr die Möglichkeit eine kurze Frage zu beantworten und somit ein Los zu sammeln. Ihr könnt also im Optimalfall insgesamt fünf Lose sammeln und eure Gewinnchancen so steigern. Was ihr tun müsst um das Sonderlos zu ergattern findet ihr weiter oben im Text. Und hier kommt auch schon die heutige und somit letzte Frage:

Weitere Teilnahmebedingungen
  • Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein, oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen haben.
  • Teilnahmeschluss ist Donnerstag, der 9. April 2015
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
  • Der Versand erfolgt an Teilnehmer aus Deutschland.
  • Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen muss eine gültige eMail Adresse hinterlegt werden, unter der wir euch im Gewinnfall benachrichtigen können.
  • Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt. Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen.

Kommentare:

  1. Hi Natascha,

    Ich habe mit Poesie leider so gar nichts am Hut, kann mich dafür einfach nicht begeistern und wüsste gar nicht wie ich damit meinen Gefühlen freien Lauf lassen soll.

    Meinen Extralosbeitrag muss ich erst noch erstellen, der kommt dann noch einmal separat.

    Spannender Beitrag, danke dafür.

    Liebe Grüße

    Janine

    Mail: nicigirl85(at)gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hier nun mein Sonderlosbeitrag. Ich hoffe ich habe die Aufgabe korrekt verstanden. *rotwerd*

    1. guten wie in schlechten Zeiten (Skyline)
    2. können Träume in Erfüllung gehen (Julias Lesewelt)
    3. Mehr als Abneigung und Ablehnung nie erfahren (the anna diaries)
    4. mit seinen Gedanken und Gefühlen irgendwo anders (Magic Ally Princess)

    Ich habe mir diese vier Satzteile ausgesucht, weil man sie hinter einander gelesen ebenfalls sehr gut als Titelthemenpoesie benutzen könnte.

    Nun meine Kommentierung zu den Satzteilen:

    zu 1.: Nur wenn man in guten wie in schlechten Zeiten zusammenhält, dann kann man alles überstehen, das sage ich mir in Gedanken immer wieder. Wenn man harte Zeiten durchgemacht hat, egal ob mit Freunden oder dem Partner, dann schweißt das ungemein zusammen.

    zu 2.: Liebe versetzt ja bekanntlich Berge und wenn man sich wirklich innig liebt, dann kann man wohl alles schaffen, unter anderem Träume erfüllen.

    zu 3.: Menschen, die nur mit Abweisung konfrontiert werden, ins Besondere bei Kindern, die tun mir immens Leid, denn das hat Auswirkungen auf ihr ganzes späteres Leben und wie sie selbst später mal Eltern sein werden.

    zu 4: Unter dem Punkt mangelnde Selbstwahrnehmung habe ich diesen Satzabschnitt gefunden, den ich so toll finde, weil er total auf meine Person passt. Ich war schon als Kind die kleine Träumerin und bin es auch heute noch oft. Das hilft mir aber oft blöde Situationen zu überstehen.

    Nochmals liebe Grüße von Janine mit der Mailaddi: nicigirl85(at)gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, ja du hast die Aufgabe vollkommen richtig verstanden und ich finde dein Stück Titelthemenpoesie wirklich toll :)

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Danke das freut mich sehr. :-)

      Grüßle

      Löschen
  3. Huhu :-D
    Ich bin leider nicht sehr poetisch veranlagt und mir fehlen auch die Ideen mich einfach hinzusetzen und etwas poetisches zu formulieren. Ich mag es aber sehr gerne andere Zitate zu lesen und mit ihnen meine Gefühle zu verdeutlichen...
    LG
    Miriam
    miri.sonntag@yahoo.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und hier kommt das Sonderlos :-D
      1. Freunde sehen unsere Stärken, auch wenn wir sie selber vielleicht nicht sehen bei Skyline
      2. Liebe ist was Ihr daraus macht bei Julias Lesewelt
      3. Es ist etwas ganz besonders, ein Lebenwesen neun Monate unter dem eigenen Herzen zu tragen bei the
      anna diaries
      4. Akzeptiere Dich so, wie Du bist bei Magic Ally Princess

      An dieser Stelle nochmal vielen Dank für die tolle Blogtour und die echt super tollen Beiträge, bei denen es echt Spaß gemacht hat, sie zu lesen!!!
      LG
      Miriam

      Löschen
  4. Hallo Natascha,

    welche Frage sollen wir Leser, denn heute beantworten?

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, anscheinend ist die erste Frage im Text untergegangen, aber ich kopiere sie dir gerne noch einmal hier:

      Frage: Was haltet ihr von freier Poesie? Habt ihr auch schon einmal literarische Texte produziert, um euren Gefühlen Ausdruck und eine Stimme zu verleihen?

      Sonderaufgabe: >> Erstellt euer eigenes kleines Stück Titelthemenpoesie. Dafür müsste ihr allerdings keine Überschriften benutzen, sammelt einfach mindestens zwei Sätze, oder Satzteile von mindestens zwei der teilnehmen Blogs die euch besonders gut gefallen und kommentiert sie hier. Ich freue mich schon, was ihr euch einfallen lasst! :) <<

      Liebe Grüße und viel Spaß bei den Aufgaben :)

      Löschen
  5. Hallo und guten Tag,

    O.K. jetzt geht es ans Extralos.

    Erste Sache...Freundschaft – eine Seele in zwei Körpern.Oder? gefunden bei Skyline

    Die Freundschaft, zwischen zwei Menschen, egal ob jung oder alt, arm oder reich, ungebildet und gebildet, Mann oder Frau, Frau und Frau , Mann und Mann und da könnte ich noch endlos weiterschreiben.... ist eine schwierige und durchaus pflege und hege bedürftige Angelegenheit.

    Eine gute und richtige Freundschaft hält einiges auch an negativem aus und erst wenn es einem wirklich dreckig geht...merkt ob eine Freundschaft auch wirklich eine Freundschaft ist...sonst sind es nur Bekanntschaften, für meinen Begriff und so was findet man an jeder Ecke.

    Eine Freundschaft ist keine Frage der Zeit und des Ortes, wo sich zwei Freunde befinden...es ist das Gefühl und die Verbundenheit...die in zwei durchaus verschiedenen Körper stecken kann, die aber fühlen wie "eine einzige Seele" , wenn sie wissen, der andere brauch mich jetzt....

    So eine Freundschaft hält ein Leben lang, aber man findet sie wirklich nur schwer....

    Zweite Sache: I love you....ist jetzt nicht besonders originell oder gar einfallsreich und letztendlich einfach nur , wie Guten Morgen ...dahin gesagt..hat für mich auch wenig mit Poesie zutun. Eher so eine Alltagsrede..

    Aber trotzdem fällt es vielen Menschen trotzdem schwer diese drei kleinen Worte egal, ob nun auf Deutsch..Englisch oder weiß ich nicht welcher Sprache zu sagen oder? Vielleicht ist es die Angst plötzlich ein Stück dem anderen zu geben und nichts dafür zu bekommen oder? Trotzdem sind sie bedeutend in der Poesie und eigentlich kommt kein Roman ohne diese Wort, abgewandelt in der ein oder anderen Form aus. Mal wirklich als Liebesbeweis, mal als Aufmuterung, mal als Bestätigung schon interessant oder .....

    Und so macht sich jeder Gedanken um Freundschaft und um die Liebe...

    Make Love , not War...in diesem Sinne allen eine schöne und friedvolle Zeit.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  6. So und nun zu Deiner Frage, liebe Natascha,

    Manchmal überfällt mich die Poesie und ich lese Gedichte..oder zum Beispiel finde ich es auch ganz toll, so wie bei "Liebe im Sommerregen" es zusätzlich zur Geschichte auch noch Gedichte gab...die mich zum Teil wieder sehr nachdenklich gestimmt haben.

    Aber selber bin ich da noch nicht aktiv geworden um noch auf den Punkt Deiner Frage zu kommen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    Ich kann leider nicht wirklich viel mit Poesie anfangen. Vor dem Poesie lesen wurde ich in der Schule abgeschreckt, weil man es da einfach nicht nur mal lesen konnte, sondern es in seine Einzelteile jedes mal zerstückeln musste.
    Und selber schreiben kann ich auch nicht. Bekomme sowas nicht hin und das wäre dann auch einfach nicht mehr ich selbst.

    Liebe Grüße
    Corni
    6y@or-radio.de

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe eigentlich alles, was irgendwie mit dem Schreiben zutun hat, deshalb mag ich auch freie Poesie unglaublich gerne und versuche mich auch selbst daran. Ich finde, es tut einfach gut, seinen Gefühlen durch Worte Ausdruck zu verleihen :)
    Bei einem Poetry Slam war ich zwar noch nie, aber ich möchte gerne mal zu einem und nehme mir immer wieder vor, auch selbst mal Texte in die Richtung zu schreiben :)

    Mein Beitrag für das Sonderlos kommt auch separat ;)

    Liebe Grüße
    Chrisi
    chrissie9901@gmx.de

    AntwortenLöschen
  9. O.K. und jetzt die Sache mit der Poesie. Nun ab-und zu lese ich gerne Gedichte. Oder wie letztens im Fall des Romanes "Liebe im Sommerregen" fand ich es auch sehr toll, dass es da zwischen der Geschichte plötzlich immer mal wieder einfach Gedichte zum Thema "Liebe " aufgetaucht sind und mich doch zum Teil auch nachdenklich gestimmt hat.

    Aber auf Deine Frage zu kommen, nein selber außer mal etwas sozialkritisches habe ich bis jetzt noch nicht verfasst.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  10. Und mein Beitrag für das Sonderlos ;) Die Aufgabe finde ich übrigens richtig gut! :)

    Freundschaft – eine Seele in zwei Körpern (Skyline)
    Liebe ist, was ihr daraus macht (Julia)
    Wer bin ich eigentlich? (Ally)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Natascha,

    auch heute wieder ein sehr schöner Beitrag! :)
    Ich finde Poesie wunderbar! Und ich liebe Poetry Slam, ich war auch schon ein paar Mal auf welchen und bin immer sehr beeindruckt von dem unglaublichen Talent der Slammer kreativ mit Sprache umzugehen und diese auch vorzutragen. Auch meine GFS im Deutschunterricht habe ich über Poetry Slam gehalten, weil ich es unglaublich interessant finde. :)
    Ich habe zwar noch nie einen eigenen Poetry Slam geschrieben, aber ein paar Texte, um Dinge zu verarbeiten.

    Mein Beitrag für das Sonderlos:

    Und bei dieser tiefen und bedingungslosen Art von Liebe können Träume in Erfüllung gehen. (Julia)
    Akzeptiere dich so, wie du bist (Ally)
    Selbstakzeptanz ist unglaublich wichtig. Wer sich selbst nicht liebt, kann auch niemand anderen lieben.
    Also lass uns zu uns selbst stehen und uns selbst und andere lieben. <3

    Ganz liebe Grüße und danke für diese tolle Tour,
    Hannah
    <3

    AntwortenLöschen
  12. Hallöchen. :)

    Ich packe gleich mal beide Sachen in einen Blogkommentar. :)

    Posie ist für mich etwas, was ich gerne mal zwischendurch lese, aber mit dem ich an sich - wenn mich das Thema nicht wirklich interessiert - nicht viel anfangen kann. Aber ich finde es schön, wenn es Menschen gibt, die sich über Posie identifieren können. :)

    Für die Sonderaufgabe habe ich folgendes gefunden:
    1) Text muss lediglich sinnig sein, ansprechend und literarisch wertvoll (bei dir)
    2) Mehr als Abneigung und Ablehnung nie erfahren (the anna diaries)
    3) Liebe ist was Ihr daraus macht (Julias Lesewelt)

    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Natascha,
    danke für den schönen Beitrag. Ich schreibe selbst sehr viele Gedichte und Texte. Ein paar davon wurden auch schon veröffentlicht, aber das meiste behalte ich für mich, da es meine privaten Gefühle und Themen wiederspiegelt.

    Besonders gut haben mir folgende Sätze gefallen:
    1. Wir merken also, jede Poesie gehört zur Literatur, aber nicht alle Literatur ist auch gleich Poesie. (Natascha)
    2. Weil mit der Liebe ungeahnte Kräfte in den Menschen erwachen. (Julia)
    3. Ich habe mich durch die Schwangerschaft sehr verändert. (Anna)

    Liebe Grüße
    Sabrina
    uhlirschsabrina (at) gmail (dot) com

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Natascha,
    ein sehr schöner Beitrag. Ich mag freie Poesie sehr gerne und gehe auch gerne zum Poetry Slam. Selbst schreiben tue ich allerdings nicht, weil ich meist viel zu selbstkritisch bin und mich am Ende nur über die mangelnde Qualität ärgern würde. Grundsätzlich bin ich auch eher ausgeglichen und kanalisiere meine Gefühle gegebenenfalls in eine andere Richtung.

    Und hier kommt auch noch mein Versuch :-)

    Weil mit der Liebe ungeahnte Kräfte in den Menschen erwachen (Julia)
    Für jeden Menschen bedeutet sie etwas anderes (Laura)
    wo endet das Verständnis des Publikums (Natascha)
    Dass sie genauso wie sie ist, vollkommen richtig und gut ist (Ally)

    Ganz liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,
    ich finde Poesie schön, auch wenn ich sie nicht immer verstehe und erst recht nicht selbst aufschreiben kann. Früher habe ich ab und zu gedichtet, als Geschenk zum Beispiel, wenn meine Eltern Geburtstag hatten etc. Aber das war keine freie Poesie, denn ich habe streng darauf geachtet, dass sich alles reimt. Aber es fällt mir schwer, meine Gefühle in Gedichten auszudrücken, da schreibe ich lieber Geschichten. :)

    Und für das Sonderlos und diesen superniedlichen Plüschwal:
    1. Denn Freunde sehen unsere Stärken, auch wenn wir sie selber vielleicht nicht sehen... (Skyline of Books)
    2. ...undnd bei dieser tiefen und bedingungslosen Art von Liebe können Träume in Erfüllung gehen. (Julias Lesewelt)
    3. ... darum, wer du bist, in deinem tiefen Inneren. (Ally)
    Ich finde die Zitate so schön, weil es eigentlich etwas Simples ist, das aber viel schwerer erscheint und vor allem ist es so wichtig im Leben.

    Liebe Grüße,
    Noemi
    nomefri@gmail.com

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    Poesie find ich zwar sehr schön, aber selbst aufschreiben, da tue ich mich noch ein bisschen schwer, aber ich versuche es immer wieder mal.

    Sonderlosaufgabe:

    1) guten wie in schlechten Zeiten
    Diesen Spruch passt meiner Meinung nach perfekt zu Freundschaft und Lieben, weil man bei beiden Dingen immmer füreinander da sein sollte, in guten wie auch in schlechten Zeiten. Bei guten die schönen Dinge des Lebens zusammen genießen und bei den schlechten für den anderen da zu sein und ihn versuchen aufzumuntern.

    2) können Träume in Erfüllung gehen
    Dieser Spruch gefällt mir, weil ich denke, das jeder Traum in Erfüllung gehen kann, wenn man nur fest genug daran glaubt

    3) mit seinen Gedanken und Gefühlen irgendwo anders
    Dieser Spruch spiegelt mich ein bisschen wieder, weil ich als auch mal des öfteres in einer anderen Welt bin und so vor mich hin träume

    Liebe Grüße
    Rebecca

    (pc_freak01@web.de)

    AntwortenLöschen