Ach wie gut, dass niemand weiß von Alexa Hennig von Lange


Preis:14,99 €            
Format:Broschiert
Seitenanzahl:400
Genre:Roman / Young Adult
Reihe:-
Verlag:CBT
ISBN:978-3-570-16284-2                    
Altersempfehlung:14
Muss ich haben :)




Reibungslos, so soll das Leben von Sina, Tochter eines Staatsanwalts, verlaufen. Da passt ein aalglatter Schwiegersohn in spe wie Jean perfekt - jedenfalls für Sinas Eltern. Doch dann verändert ein einziger Abend Sinas ganzes Leben: Als ihre Freundinnen von den Jungs einer Gang angegriffen werden, ist es ausgerechnet einer der Täter, der Sina in letzter Minute rettet. Noah, so heißt der Junge, will Sina unbedingt wiedersehen und steigt sogar heimlich in die Villa ihrer Eltern ein, nur um mit ihr zu reden. Trotz allem, was zwischen ihnen steht, verlieben sich die beiden mit Haut und Haaren. Doch niemand darf von ihren heimlichen Treffen wissen! Und so beginnt ein Spiel mit dem Feuer, in dem plötzlich nichts mehr ist, wie es scheint ...

"Seit einer Woche kämpfe ich mich durchs Leben und fühle mich ohne Freund wie eine Ausgestoßene der Gesellschaft. Komplett minderwertig. Heute habe ich mir nicht mal mehr meine Wimpern getuscht. Eigentlich ein absolutes No-Go." (S. 5)

Mit "Ach wie gut, dass niemand weiß", habe ich seit langem mal wieder einen normalen Roman ohne jegliche Phantastik gelesen. Vom Cover war ich sofort verzaubert und der Klappentext klang vielversprechend.

Der Schreibstil war okay, gut, nicht schlecht aber auch nicht herausragend. Das brauchte die Geschichte allerdings auch nicht. Es wurde aus Sinas Sicht erzählt und alles andere hätte ich gestelzt oder gestellt gefunden. Die Autorin hat ihr Hauptaugenmerk definitiv auf das Innenleben der Protagonistin gelegt, nach den ersten paar Seiten habe ich die Welt durch Sinas Augen gesehen.
Das Buch lebt nicht durch eine wunderbar ausgearbeitete Welt, oder ausgeschmückte Beschreibungen. Die tragische Liebesgeschichte zwischen Sina und Noah lebt von dem Gefühl, sei es offenkundig oder zwischen den Zeilen.

Die Handlung an sich schreitet sehr schnell voran. Anfangs warb  ich davon eher verwirrt. Für mich war Sinas Verhalten unglaubwürdig, doch mit der Zeit wurde es immer plausibler, von daher.. Ein rasanter Einstieg, der nicht vollständig optimal gewählt, aber nach hinten gut aufgelöst wurde.
Was der Glaubwürdigkeit der Protagonistin auch einen kleinen Knacks verpasst hat, war die Tatsache, dass sie relativ abrupt merkt, dass ihr gesamtes bisheriges Leben nicht das ist, das sie führen möchte. Sie ist nicht glücklich damit, doch war sie es im Vorfeld? Ein paar mehr Rückbezüge zu diversen Situationen in denen Sina etwas bereits in der Vergangenheit in Frage stellt hätten mir sehr gut gefallen.

Sina und Noah als Protagonisten sind das beste Beispiel für das Sprichwort "Gegensätze ziehen sich an". Die behütete Sina, deren Leben in aller Sicherheit dahin dümpelt. Im Schein ihrer Eltern kam ihr das meiste bisher zugeflogen. Noah auf der anderen Seite hatte schon bei der Geburt Pech. Er wächst auf der falschen Seite des Kanals auf, sieht sich schon von Kindesbeinen an mit Problemen konfrontiert, die er sich nicht aufgebürdet hat. Nicht alle Menschen sind von Grund auf böse oder schlecht, äußere Einflüsse spielen eine große Rolle. Von Alexa Hennig von Lange hat einen Weckruf an alle in Form ihres liebenswerten Protagonisten Noah niedergeschrieben.
Hier prallen definitiv zwei Welten aufeinander, doch wenn die Chemie stimmt, dann spielen andere Faktoren keine Rolle mehr.

Der Titel kommt zwar von dem Märchen Rumpelstieltzchen, die Storyline jedoch von Romeo und Julia. Ein modernes Märchen, das die Kluft verschiedener Bevölkerungsschichten überbrückt und mit viel viel Gefühl aufwartet. An der ein oder anderen Stelle war es nicht ganz optimal gelöst, daher vergebe ich vier von fünf Klecksen, bin aber hellauf begeistert, wie sehr mich dieses Buch packen konnte!



Kommentare:

  1. Hallo (:

    Eine tolle Rezension - das Buch landet sofort auf meiner Wunschliste (:
    "modernes Märchen, das die Kluft verschiedener Bevölkerungsschichten überbrückt" - klingt sehr vielversprechend und auch nach einer allgegenwärtigen interessanten Thematik.
    Bin gespannt!

    Love, Lole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Recht, das Buch hat mir wirklich super gefallen und war mal etwas ganz neues :)

      Löschen
  2. Supi Rezi :))
    Das Buch rückt mal ein Stück weiter hoch auf meiner WuLi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich kann es dich genauso überzeugen wie mich :) ♥

      Löschen
  3. An dem Buch bin ich schon ein paar Mal vorbeigelaufen- höchste Zeit, dass ich es kaufe!
    Danke für die hilfreiche Rezension! ;-)

    AntwortenLöschen