Die Bestimmung 03 - Letzte Entscheidung von Veronica Roth [Hörbuch]


Preis:25,95 €            
Format:Hörbuch
Dauer:12:21:00 h
Genre:Dystopie
Reihe:Divergent; Band 3
Verlag:der Hörverlag bei Audible     
ASIN:N.A.      
Altersempfehlung: 12
Muss ich haben :)
Vorherige Teile:Band 1 / Band 2


Die Lüge hinter dem Zaun holt Tris und Four ein 

Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht... 



Und schon bin ich beim dritten Band angelangt... Ein wenig habe ich damit gezögert, da ich mir nicht sicher war, ob der dritte Band nochmal ein wenig besser wird. Die Flaute aus dem zweiten wett macht? Doch leider muss ich euch berichten: was sich im zweiten Band bereits abgezeichnet hat, wird im dritten nur um ein vielfaches schlimmer!

Angefangen bei der Sprecherin. Im letzten Band wechselt Veronica Roth relativ häufig zwischen Tris und Fours Sichtweise. Ist es im ersten Band bereits schwer gefallen, neue Sinnabschnitte oder Kapitel auszumachen, so ist der Perspektivenwechsel in diesem Band ein Ding der Unmöglichkeit! Janin Stenzel rattert die Geschichte mit solch einer Unlust herunter, ist nicht bei der Sache und gibt sich unbeteiligt. Ich selbst kann mit dieser Art von Emotionslosigkeit relativ wenig anfangen und schon allein das vermiest mir die Geschichte..

Tris hat bereits in den ersten beiden Teilen so viele Wesensänderungen durchgemacht, dass man meinen müsste, sie würde endlich ankommen. Doch dem ist nicht so, sie erfindet sich alle paar Minuten neu, handelt stets anders und unvorhergesehen. Auch Tobias, alias Four, verkümmert immer mehr. Auf die einstige Charakterstärke, die ihn in Band eins ausmachte, kann man nur noch vage schließen. Sehr schade, denn es wäre Potential da gewesen.

Von mir gibt es für den dritten Teil leider nur noch gute zwei Kleckse. Mir hat einfach die Substanz gefehlt, die Geschichte war nicht perfekt durchdacht und es wurde lediglich auf Action gesetzt. Die Charaktere waren sich nicht treu, die Autorin hat viele von den Regeln, die sie selbst aufgestellt hat selbst umgeworfen... Leider ein nicht zufriedenstellendes Finale einer so wundervoll angefangenen Trilogie :(


Kommentare: