Endgame - die Auserwählten von James Frey

 Preis:19,99 €            
 Format:Gebunden
 Seitenanzahl:592
 Genre:Fantasy/Dystopie/Augmented Reality   
 Reihe:The Calling; Teil 1
 Verlag:Oetinger
 ISBN:978-3-7891-3522-4       
 Altersempfehlung:16
 Muss ich haben :) -  Leseprobe




Rezension zu Band 1
Rezension zu Band 2


Endgame hat begonnen. Unsere Zukunft ist noch ungeschrieben. Unsere Zukunft ist deine Zukunft. Was sein wird, wird sein.


DIE ZUKUNFT HAT BEGONNEN. WAS SEIN WIRD, WIRD SEIN.

Es war immer nur eine Möglichkeit - etwas, das irgendwann passieren könnte. Doch jetzt ist die Zeit gekommen, die Zeit zu spielen. Denn Endgame hat begonnen. 12 Spieler, die zu allem bereit sind. Sie werden kämpfen, sie werden leiden, sie werden töten. Aber alle werden sie mitspielen. Denn der Einsatz ist hoch, unvorstellbar hoch. Und die Regeln sind einfach: Es gibt keine.


© Leon Alberti
James Frey wurde 1969 in Cleveland, Ohio, geboren und ist einer der erfolgreichsten US-Autoren der Gegenwart. 2010 gründete er die Media- und Produktionsfirma Full Fathom Five, die das Konzept rund um ENDGAME entwickelt hat und mit Partnern weltweit umsetzt. Seine Bücher wurden in 42 Sprachen übersetzt und erscheinen in 118 Ländern.


Als zwölf Meteoriten nahezu gleichzeitig an unterschiedlichen Orten der Erde einschlagen, gibt es keinen Zweifel mehr: Die Zeit ist gekommen. ENDGAME hat begonnen! Jeder der Meteoriten überbringt eine Nachricht, die die zwölf Auserwählten entschlüsseln müssen und die sie schließlich an einem geheimnisvollen Ort zusammenführt. Dort stehen sie ihren Gegnern zum ersten Mal gegenüber. Ein Wettkampf auf Leben und Tod beginnt und eine rücksichtslose Jagd um den gesamten Globus. Die Spieler müssen zu allem bereit sein. Wird Arroganz Bescheidenheit schlagen? Klugheit Stärke übertreffen? Wird Gnadenlosigkeit am Ende siegen? Schönheit von Nutzen sein? Muss man ein guter Mensch sein, um zu überleben? ENDGAME wird es zeigen. Aber nur wer die Hinweise richtig deutet und die drei Schlüssel findet, geht als Gewinner hervor und wird die eigene Linie retten können, wenn die gesamte Menschheit vernichtet wird. 
ENDGAME - MEHR ALS EIN BUCH


Wollt ihr noch mehr über Endgame und sein Krypto - Rätsel erfahren, dann geht auf www.endgame.de und www.endgmaerules.com


"...Hinweis, den kepler 22b in ihr Gehirn gepflanzt hat" "... lange, sinnlose Zahlenreihe ..."

"498753987.24203433333503405748314984.57439875234872039849999329.29292389370213754893567.24985723412346754893422677434537777773923046805.3652566245362209845710230467233100438.13857210102000209357482."


Endgame - ein Buch, dass man unbedingt lesen muss. So heißt es zumindest Wochen, Monate vorher. Egal, auf welche Blogger Seite, auf welche Buchhandlung man trifft, überall ging es um ENDGAME. Ein Buch, ein Spiel, ein Film, ein Rätsel und der Gewinn: $ 500.000 in Goldmünzen. Das Buch sieht klasse aus, keine Frage, ein wunderschöner Schutzumschlag, in Gold gefasst, mit etwas erhöhten Ziffern und Zahlen bestückt. Ich war wirklich auch unglaublich gespannt auf das Buch. Welches im Vorfeld so hoch gelobt wird, muss ja eigentlich gut sein. Doch leider wurde ich richtig enttäuscht. 

Das Buch beginnt mit den Meteoriteneinschlägen an verschiedenen Stellen auf der Welt und der Leser fängt an, sich mit den Orten und den Personen auseinanderzusetzen. 12 Spieler, d.h. 12 verschiedene Personen und Orte, die es am Anfang zu verstehen gibt. Schon allein manche, teilweise unausprechliche Namen hemmen den Lesefluss, genauso wie die Rätsel, die das Buch aufweist. Jeder Spieler bekommt Aufgaben, Rätsel in seinen Kopf eingetrichtert, die er selbstständig lösen muss um weiterzuspielen. Diese Rätsel, bestehend aus Texten, sinnlosen Buchstaben- und Zahlenfolgen sind für den Leser erst recht nicht verständlich. Ebenso sind alle paar Kapitel Bilder abgebildet, die ich einfach irgendwann überblättert habe, da ich damit genauso wenig etwas anfangen konnte.

Der Klappentext hat mich eigentlich so in seinen Bann gezogen, Endgame, ein Spiel, bei dem es darum geht, dass nur einer der 12 überleben kann. Überrascht hat mich der Hintergrund der Geschichte, warum schlagen 12 Meteoriten ein? Und welche verschiedenen Stämme können nur überleben? Was sind die großen Aufgaben, die alle Teilnehmer durchlaufen muss? Jedoch fand ich es richtig schwierig dem komplett folgen zu können. Der schnelle Wechsel zwischen den Teilnehmer und immer wieder andere Orte und Gegebenheiten hat mich immer mehr verwirrt und ich wusste teilweise nicht mehr wer zu wem und was gehört. 

Ich muss leider zugeben, dass mich das Buch enttäuscht hat. Vielleicht hatte ich auch einfach viel zu große Erwartungen daran. Die Ansätze und die Geschichte sind an sich wirklich toll. Nur leider konnte mich das Buch überhaupt nicht fesseln.




Kommentare:

  1. Ich habe mir als erstes gespannt deine Bepunktung von Endgame angesehen und dann dachte ich mir nur "Neiiiiiiiin! Ich darf die Rezi besser gar nicht erst lesen, sonst werde ich dieses Buch nie vom SuB erlösen!" :DD
    Erst Natascha und jetzt du auch noch! Neiiiiiiiin! :D Es sieht schlecht aus für Endgame, eindeutig! Dabei habe(jetzt wohl eher hatte) ich doch recht große Erwartungen an das Buch (so von wegen Panem Reloaded oder sowas). Ich glaub, das kann ich mir abschminken :D
    Das Buch lege ich definitiv erstmal...weit weit weg :D
    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, aber glaub mir, es gibt auch Menschen, die dieses Buch lieben. Also ich bin der Meinung bei diesem Buch gibt es entweder ein 100% "Ich liebe es - Buch" oder ein 100% "Bin sehr enttäuscht - Buch". Ich würde dir raten es einfach auszuprobieren ;)
      Liebe Grüße

      Löschen