Anna und die flüsternden Stimmen von Sabine Städing


Preis:12,99 €            
Format:Gebunden
Seitenanzahl:255
Genre:Jugendroman
Reihe:-
Verlag:Bastei Lübbe
ISBN:978-3-414-82114-0     
Altersempfehlung:ab 12
Muss ich haben :)







Es regnete. Genaugenommen schüttete es wie aus Kübeln. Meine schlechte Stimmung sank weiter Richtung Gefrierpunkt.



Sommerurlaub in Qual an der Ostsee: Wenn der Name mal nicht Programm ist! Anna stellt sich auf öde Ferien ein, doch bereits am ersten Abend hat sie das Gefühl, dass mit dem Ferienhaus etwas nicht stimmt. Es scheint zu atmen - und nachts wird Anna von flüsternden Stimmen wach. Vor ihrem Fenster steht ein alter Mann, der sie zu sich heranwinkt, um im nächsten Moment zu verschwinden. Kann es sein, dass es in Qual spukt? Gemeinsam mit Tjark, der gar nicht nach Qual aussieht, beschließt Anna, den unheimlichen Ereignissen auf den Grund zu gehen. Doch die beiden ahnen nicht, dass sie damit die Geisterwelt in Unruhe versetzen. Und das kann richtig gefährlich werden ...



Sabine Städing wurde 1965 geboren und ist aufgewachsen und lebt im Norden Deutschlands. Ihr erstes Buch ist 2011 ebenfalls im Boje Verlag erschienen und heißt: "Magnolia Steel - Hexendämmerung." Mit ihrem nächsten Roman, dem Jugendroman "Anna und die flüsternden Stimmen" begibt sie sich auf ein neues Terrain: Ein Jugendroman mit Geistern und einer kleinen Liebesgeschichte.




Anna Steenbuck ist fünfzehn Jahre alt und fährt mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder in den Sommerurlaub nach Qual. Von Hamburg nach Qual, während all ihre Freundinnen in den Urlaub fliegen, meist in den Süden, muss sie mit ihren Eltern in ein Feriendorf an die Ostsee. Anfangs fühlt sie sich überhaupt nicht wohl und hofft dass der Urlaub schnell vorübergeht. Jedoch lernt sie bei ihren ersten Segelstunden Tjark kennen. Einen wirklich süßen, gutaussehenden Typen. Es scheint, als würde der Urlaub doch noch ganz schön werden. Jedoch passieren merkwürdige Sachen in Qual. Anna hört geheimnisvolle flüsternde Stimmen, sieht Schatten und Menschen, die ihr zuwinken. Sind das Geister? Zusammen mit Tjark macht sie sich auf die Suche nach Antworten, die weit weit zurückliegen ...

"Ich lief näher - und die Angst legte sich
 wie eine Klaue aus Eisen um mein Herz.
Statt meiner Skizzen zeigte das Bild 
ein zum Schrei verzerrtes Gesicht.
Die schwarze Farbe war verlaufen 
und jemand hatte 
mit dickem Pinsel die Buchstaben
SOS darübergeschmiert. 
SOS - save our souls,
rette unsere Seelen!




Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und ich war gespannt auf einen geisterhaften Jugendroman. Beim Lesen merkt man schnell, dass zwar die Geschichte und die Orte eine richtig gute Grundidee darstellen, jedoch die Tiefe und die Spannung fehlt. Weiterhin sind die Charaktere zwar gut ausgesucht, aber auch hier viel zu wenig beschrieben und wenig tiefgründig. Die Protagonistin Anna, ist eine fünfzehnjährige, die sich in der Pubertät befindet und man es auch richtig stark an ihrem Verhalten merkt. Teilweise kommt sie noch jünger und unerfahren rüber. Die Sätze sind teils sehr abgehackt und mit einem Satz ist alles erklärt und danach geht es normal weiter. Da fehlen einfach ganz oft die Details, die Verspieltheit, die Beschreibungen. Aus diesem Buch und dieser Idee hätte man noch viel mehr rausholen können. Im Endeffekt, fand ich die Geschichte nicht schlecht und auch gut zu lesen, jedoch hat mir zu sehr die Tiefe gefehlt. Aber für Jugendliche ab 12 finde ich es trotz alledem ein gelungenes Buch. 



Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    meine Erwartungshaltung an das Buch waren auch echt hoch und leider haben sie sich nicht erfüllen können, aber so hast du es ja auch erlebt.
    Wünsche dir einen tollen Tag
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mel,
      ja, leider war die Erwartung an das Buch wirklich höher. Interessant, dass du es genauso empfunden hast. Liebe Grüße

      Löschen
  2. Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Ich habe allerdings auch keine Erwartungshaltung gehabt und fand es für ein Jugend/Kinderbuch echt gelungen.
    Schade das es dir nicht so gut gefallen hat. Aber gut das Geschmäcker verschieden sind :-D

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    ich hab das Buch schon ewig lange auf meinem Sub aber aus irgendeinem Grund beim reinlesen genau das befürchtet, was Du in Deinem Fazit beschreibst :/
    Ich denke ich lass es wohl erst einmal noch länger dort liegen ...
    LG Ela

    AntwortenLöschen