Die Achse meiner Welt von Dani Atkins


Preis:9,99 €            
Format:Taschenbuch
Seitenanzahl:318
Genre:Roman
Reihe:-
Verlag:Droemer Knaur
ISBN:978-3-426-51539-6     
Altersempfehlung:16
Muss ich haben :)




Rachel ist jung, beliebt, verliebt und wird in wenigen Wochen ihr Traumstudium beginnen. Perfekt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der ihr alles nimmt. Sie verliert den besten Freund, ihre Zuversicht und die Balance. Jahre später wird ihre Welt zum zweiten Mal auf den Kopf gestellt. Denn als sie nach einem schweren Sturz im Krankenhaus erwacht, ist ihr Leben plötzlich so, wie sie es sich immer erhofft hat. Die damalige Tragödie hat es anscheinend nie gegeben. Ihr bester Freund lebt und ist an ihrer Seite. Wie kann das sein? Und wie fühlt sich Rachel in ihrem neuen Leben – mit dem Wissen über all das, was zuvor geschah? Lassen Sie sich von einer Liebesgeschichte verwirren, die mit nichts vergleichbar ist.


Auf ein Zitat möchte ich in dieser Rezension bewusst verzichten, um nicht zu spoilen, oder euch etwas vorweg zu nehmen. Außerdem würde eine so kurze Textstelle der Schönheit dieses Buches nicht gerecht werden befürchte ich.
Schon das erste Kapitel hat mich komplett in seine Bann gezogen. Bereits nach zwanzig Seiten sind mir die ersten Tränen über die Wange gekullert, und es sollten nicht die letzten sein, die ich wegen dem Buch vergossen habe.
Ich mochte Rachel als Protagonistin, da ich mich zu (fast) jedem Zeitpunkt in sie hinein versetzen konnte. Sie ist eine sympathische Frau, deren Leben durch einen schweren Schicksalsschlag auf den Kopf gestellt wurde. Es ist absolut verständlich, wie sie sich verhält, und das fand ich super!
Bereits nach den ersten paar Seiten war mir klar, dass es sich hier nicht um leichte Kost handelt, sondern eine Geschichte, die vom wahren Leben geschrieben und geprägt wurde!
Die erste Seite gibt dem ganzen noch einmal einen ganz neuen Touch. Als wäre es einfach nur ein Tagebuch, das Rachel selbst schreibt, um sich an alles zu erinnern... Oder als würde sie einer guten Freundin von ihrem Leben berichten, was den Leser noch einmal zusätzlich in die Geschichte hineinzieht!
Mit der tollste Bucheinstieg, den ich seit Langem lesen durfte.
Der Schreibstil ist simpel, aber dennoch schön, besser kann ich es nicht beschreiben. Jedes einzelne Wort vibriert vor Leben, in jedem Satz schwingt so viel Emotion mit, dass man sich dem Bann nicht entziehen kann!
Das Ende war gleichermaßen vorhersehbar, wie unerwartet, und hat mich persönlich dermaßen berührt und aufgeschüttelt. Dani Atkins hat es mit ihrem Buch geschafft selbst das größte Unglück in einen Mantel aus purer Glückseligkeit zu kleiden.

Kommentare:

  1. Schöne Rezension aber eigentlich ist Rezensionssperre bis zum 1.8. frage mich warum so viele das missachten..

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, in meinem Buch steht: nicht vor dem 31. und ich war mir nicht sicher, ob das den 31. selbst mit einschließt? Aber mehrere Blogger haben mir versichert, dass es heute okay wäre. .. hatte es über lovelybooks bekommen und auch keine andere Info :/

      Löschen
  2. Ich habe das Buch auch gelesen (und rezensiert) und es geliebt :) Das Ende beschäftigt mich bis heute :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht mir auch so. Ein sehr nachhaltiges Buch :)

      Löschen
  3. Ich habe das Buch nun auch gelesen und bin voll und ganz Deiner Meinung... Ein Buch das man nur schwer in Worte fassen kann und auch mich in einem absoluten Gefühlschaos hinterlassen hat... Ein Buch das trotz der Emotionen einfach schön ist....

    AntwortenLöschen