Rezension Hex Hall - Wilder Zauber von Rachel Hawkins

Autor: Rachel Hawkins
Verlag: LYX Egmont
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 295 Seiten

Erster Satz: 
Felicia Miller hatte sich auf die Toilette zurückgezogen und heulte. Mal wieder.

Zitat: 
Seite 184: "Hm, wenn Sie durch Berührung heilen können, warum arbeiten Sie dann hier als so eine Art Hagrid oder was auch immer?"

Zum Cover:   
Was man hier auf dem Bild leider nicht so sieht, ist das die Rose, die das Mädchen als Haarschmuck trägt, so schimmert, wenn man das Buch bewegt, dadurch schaut es aus als würde die Blüte auf dem Buch liegen, finde ich total klasse. 
Auch finde ich die Farbkombination einfach schön, ja ich gestehe, mal wieder ein Cover-Kauf :)
Klappentext: 
Dunkle Machenschaften an der Highschool für Hexen

Nach einem missglückten Liebeszauber wird Sophie Mercer an ein Internat für magische Wesen geschickt. Als sie dort den gut aussehenden Archer trifft, verliebt sie sich auf den ersten Blick in ihn. Doch in Hex Hall gehen seltsame Dinge vor. Sophies Zimmergenossin wird verdächtigt, andere Schüler angegriffen zu haben. Eine finstere Macht treibt ihr Unwesen an der Schule, und Sophie könnte das nächste Opfer sein...
Zum Buch:
Bei Sophies Versuch ihrer Mitschülerin zu helfen geht etwas mächtig schief, daraufhin wird sie nach Hex Hall geschickt. Dort lebt sie nun zwischen Hexen, Elfen, Gestaltwandlern, Werwölfen und Vampiren, aber da sie sich damit so gar nicht auskennt tritt sie von einem Fettnäpfchen ins andere. Doch geschehen Morde in dieser Schule die immer Hexen treffen, Jenna, Sophies Zimmergenossin, wird verdächtigt aber Sophie ist sich sicher das, da etwas anderes dahintersteckt, und versucht der Sache auf dem Grund zu gehen...


Fazit:  
Sophie ist einem von Anfang an sympathisch, sie ist total unwissend, was das ganze Thema Hexerei angeht, aber dafür kann sie ja nichts, und die Sprüche, die sie manchmal ablässt, einfach nur zum Piepen. Also ich finde das ist definitiv ein gelungener Auftakt und freu mich schon auf die nächsten Bücher :)
Bewertung: 

1 Kommentar:

  1. Ich finde die Trilogie großartig - und liebe Sophies humorvolle art! :D

    AntwortenLöschen